Suche:
Stichwörter:
Mittwoch, 12. März 2008

BGH: Wasserverbrauch darf nach Wohnfläche berechnet werden

Karlsruhe/Berlin (dpa) - Vermieter dürfen den Wasserverbrauch entsprechend der Wohnfläche anteilig auf die Mieter umlegen. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe hervor.


BGH-Urteil: Der Wasserverbrauch kann auch nach Wohnfläche berechnet werden. (Bild: dpa-infocom)

Karlsruhe/Berlin (dpa) - Vermieter dürfen den Wasserverbrauch entsprechend der Wohnfläche anteilig auf die Mieter umlegen. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe hervor.

Nach einem Urteil gilt das auch dann, wenn fast alle Wohnungen des Hauses mit Wasserzählern ausgestattet sind. Damit wies der BGH die Revision eines Berliner Mieters zurück.

Laut Gericht ist im Gesetz die Fläche als Abrechnungsmaßstab vorgesehen. Eine Umlage nach dem tatsächlichen Wasserverbrauch kann der Mieter nur dann verlangen, wenn sämtliche Wohnungen - ohne Ausnahme - über einen Zähler verfügen, heißt es in einer am Mittwoch (12. März) verkündeten Entscheidung.

In dem Wohnhaus hatte nur eine einzige Wohnung keinen Zähler - weshalb der Mieter nach Wohnfläche abrechnete. Der Mieter machte geltend, laut Wasseruhr wäre seine Rechnung für 2004 um 330 Euro niedriger ausgefallen. (Az: VIII ZR 188/07 vom 12. März 2008)

Der BGH hielt dem entgegen, bloße Zweifel an der Abrechnung nach Fläche genügten nicht, um einen Anspruch des Mieters zu begründen. Nur in Fällen krasser Unbilligkeit könne der Mieter einen anderen Abrechnungsschlüssel verlangen.

Aus Sicht des Deutschen Mieterbund liegt die vom BGH errichtete Hürde zu hoch. «Richtig wäre es, wenn der Vermieter auch die letzte Wohnung im Haus mit Wasserzählern ausrüstet. So lange dies nicht geschieht, könnte der Verbrauch dieser Wohnung geschätzt werden», teilte Pressesprecher Ulrich Ropertz mit.


Weitere Meldungen aus dem Mietrecht

Fehlende Originallackierung bei einem Gebrauchtfahrzeug kein Mangel

Der unter anderem für das Kaufrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte darüber zu entscheiden, ob

 [mehr...]

Haftung des Inhabers eines eBay-Accounts

Der u. a. für das Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte darüber z

 [mehr...]

Neuer Bußgeldkatalog

Seit dem 1. Februar 2009 sind die Bußgelder für Raser, Drängler und Fahrten unter Alkohol und Drogen deutlich angehoben

 [mehr...]

Neues aus der Welt des Unterhaltsrechts

Weiterhin großes Rätselraten besteht nach wie vor bei der Frage, ob und in welcher Höhe bzw. für welche Zeit Mütter Unte

 [mehr...]

Bei Mängeln an der Mietsache besteht die Möglichkeit, die Miete zu mindern. [mehr...]

Wann bin ich als Mieter verpflichtet, die Mietwohnung zu renovieren? [mehr...]

Anwälte vor Ort | Am Telefon | Online
Die große Anwalt-Datenbank: Hier finden Sie den passenden Anwalt!
» Erweiterte Suche    » Suchen

In unserem Mietrecht Lexikon finden Sie die wichtigsten Informationen und gesetzliche Regelungen zu den relevantesten Themen aus dem Mietrecht.

Zum Mietrecht Lexikon >>

Alle wichtigen Vorlagen, Musterverträge und Arbeitshilfen

Zum Vorlagenshop >>

Kompetente Rechtsberatung per E-Mail oder per Telefon

Zur Rechtsberatung >>

Der Anwaltseiten24 Newsletter
Seien Sie stets über die neuesten Rechtsmeldungen informiert.