Suche:
Stichwörter: WiderrufsfristRückgabefrist
Donnerstag, 20. Dezember 2007

Rücksendung an Händler: Bei Sperrgut oft kein Postweg nötig

Berlin (dpa/tmn) - Will ein Kunde eines Onlineshops sperrige Ware zurückgeben, muss er sie oft nicht per Post schicken. Laut Branchenverband BITKOM in Berlin gibt es hierzu eine Faustregel.


Berlin (dpa/tmn) - Will ein Kunde eines Onlineshops sperrige Ware zurückgeben, muss er sie oft nicht per Post schicken. Laut Branchenverband BITKOM in Berlin gibt es hierzu eine Faustregel.

Demnach kann der Verbraucher das, was ihm selbst nicht auf dem Postweg, sondern von einer Spedition gelieferte wurde - vor Ablauf der Widerrufs- oder Rückgabefrist - auch auf diesem Weg zurückschicken. Bezahlen muss er das nur im unwahrscheinlichen Fall, dass die Ware 40 Euro oder weniger gekostet hat. Auch bei Rücksendungen per Post ist diese Grenze maßgeblich.

Allerdings sollte die Spedition für die Rücksendung nicht selbst beauftragt werden, rät die BITKOM. Stattdessen verlangt der Kunde schriftlich - am besten per Einschreiben - vom Onlinehändler, dass er die Ware abholt. So lässt sich ausschließen, dass der Händler den Einwand erhebt, er hätte einen billigeren Spediteur beauftragt. Außerdem hat der Kunde damit einen Beleg dafür, dass er die Widerrufs- oder Rückgabefrist eingehalten hat.




Weitere Meldungen aus dem Internetrecht



Top-Meldungen aus anderen Bereichen

In den Weiten des Internets stellt sich oft die Frage, wer denn nun für die Inhalte der einzelnen Websites haftet. [mehr...]

Abmahnungen von Mitbewerbern, Verbraucher- und Wettbewerbsverbänden gehören mittlerweile zur täglichen Praxis. [mehr...]

Anwälte vor Ort | Am Telefon | Online
Die große Anwalt-Datenbank: Hier finden Sie den passenden Anwalt!
» Erweiterte Suche    » Suchen

Internetkriminalität

Spionagefunktion im Real Player abschalten

Meerbusch (dpa-infocom) - Dass ein Computernutzer bei jedem Aufenthalt im World Wide Web Spuren hint

 [mehr...]

EU wirbt am «Safer Internet Day» für mehr Sicherheit im Netz

Berlin (dpa) - Mit dem Aktionstag «Safer Internet Day» am Dienstag (12. Februar) will die Europäisch

 [mehr...]

Gegen Datendiebe und Mitsurfer: WLAN richtig sichern

Bonn/Berlin (dpa/tmn) - Niemand würde vertrauliche Briefe ohne Umschlag verschicken. Doch etwas ähnl

 [mehr...]

Immer mehr Phishing-Opfer in Deutschland

Berlin (dpa/tmn) - Immer mehr Internetnutzer in Deutschland fallen sogenannten Phishing-Attacken zum

 [mehr...]
Der Anwaltseiten24 Newsletter
Seien Sie stets über die neuesten Rechtsmeldungen informiert.